Handyverträge ohne Schufa - sind nicht möglich?

Bei den angebotenen Verträgen, die das Telefonieren mit Handys ermöglichen, wird vor Vertragsabschluss eine Schufa-Auskunft eingeholt und so die Bonität überprüft. Es hängt aber vom Einzelfall ab, wie fair der jeweilige Netzbetreiber diese Schufa Abfrage bewertet. Auch besteht die Alternative, eine Kaution dem Betreiber vorzuschlagen, um so einen Handyvertrag abschließen zu können, zum Beispiel bei Mobilcom, Debitel oder dem Anbieter Talkline. Nicht wenige Handyverträge werden auf dieser Grundlage abgeschlossen. Schlechtere Karten hat derjenige, der zum Beispiel einen Ratenkreditvertrag nicht regelmäßig und pünktlich zurückgezahlt hat. Bei einer Bonitätsprüfung fallen diese Antragssteller meistens durch das Raster und erhalten eine negative Antwort des Netzbetreibers.

Handyvertrag ohne Schufa und faire Bonitätsprüfung mit oder ohne Handy möglich?

handyvertrag ohne schufa iphone samsung
Handyvertrag trotz Schufa Eintrag? Du suchst eine Allnet Flat zum telefonieren im deutschen Netz? Oder suchst du eine Telefonflat mit Internet Flat trotz Schufa? Dann bist du hier absolut richtig. Der Anbieter für deinen Handyvertrag trotz Schufa Eintrag. Das Angebot geht bei ca. 20€ im Monat für eine komplette Flatrate los. Hier hast du die Chance, trotz eines schlechten Schufa Eintrags einen Vertrag abschließen zu können. Wir finden das ein faires Angebot!

Handyvertrag trotz Schufa Eintrag

aktueller Tarif für Handy (z.B. iPhone 6s, Samsung Galaxy S7, S5 mini, HTC und andere Top Smartphones) | keine Mindestvertragslaufzeit | Telefonie Gespräche ins deutsche Festnetz kostenlos | Gespräche in alle dt. Mobilfunknetze kostenlos | SMS Flat in alle deutschen Mobilfunknetze | Internet Flat mit bis zu 200MB | Schufa und Bonität werden sehr sehr fair geprüft | Allnet Flat Tarife im Handyvertrag trotz schlechter Schufa möglich
Das Angebot richtet sich nicht nur an bonitätsschwache Personen, jeder hat die Chance sein gewünschten Handyvertrag zu bekommen. Günstige Konditionen und eine sehr faire Schufa und Bonitätsprüfung machen das Angebot äußerst interessant.
 
Handyvertrag ohne Schufa bestellen
 

Handyanbieter mit Allnet Flat und fairer Bonitätsprüfung ermitteln

Gerade im Zeitalter des Internets haben diejenigen, die sich für ein Handy trotz Schufa Interessieren die Möglichkeit, sich über übliche Suchmaschinen Alternativen aufzeigen zu lassen. Der Grund liegt auf der Hand, den immer mehr Menschen haben Schulden, also einen Eintrag in den Schufa-Dateien. Dadurch bekamen in der Vergangenheit immer mehr potenzielle Handybesitzer keinen Vertrag, weil ihre Schufa-Auskunft negativ ausgefallen ist. In der jüngsten Zeit darf nicht außer Acht gelassen werden, dass der deutsche Handymarkt heiß umkämpft ist. Mit anderen Worten, die Anbieter versuchen mit fast allen legalen Mitteln, Handyverträge abzuschließen, die vor einigen Jahren durch eine Schufa-Prüfung und eventuellen negativen Schufa-Eintrag noch undenkbar waren. Aber durch den zunehmenden Wettbewerbsdruck gehen die Netzbetreiber dazu über, auch Kunden mit negativen Einträgen in den Schufa-Dateien ein Handy mit Vertrag, bei fairer Schufaprüfung und trotz kleiner Schufa Probleme, zu genehmigen.

Handyvertrag ohne Schufa  - gibt es nicht!

Die Möglichkeit mit Prepaidkarte zu telefonieren

Bei der Prepaidkarte handelt es sich um eine sogenannte Guthabenkarte, die von vorneherein einen gewissen Wert gespeichert hat und keinen klassischen Handyvertrag darstellt. Diese Wertigkeiten können verschiedene Beträge darstellen. In der Regel werden zum Beispiel von den Netzbetreibern Mobilcom, Eteleon und Talkline sowie Mobilcom Prepaidkarten von 15 € bis 25 € angeboten. Diese Karten können heute nicht nur in den Handyshops der Betreiber gekauft werden, sondern bei den meisten Discountern werden sie auch angeboten. Also neben den eigentlichen Einkauf von Lebensmitteln wird bequem und ohne Extrawege die Prepaidkarte gleich mit eingekauft. Mehrere Gründe von Kunden sich für die Prepaidkarte zu entscheiden können in der Person liegen oder auch ein gesundes Mistrauen in der Abrechnung der Telefonate des Betreibers liegen. So gibt es Kunden, die sich ein festes Kostenlimit setzen, um auf Zeit gesehen, günstig zu bleiben. Ein weiterer Punkt ist die Tatsache, dass kein Mobillaufzeitvertrag abgeschlossen werden muss, der eine Bindung von 1 bis 2 Jahren beinhaltet. Nachteilig sind die Telefonkosten, denn gerade die Nutzung des mobilen Internets ist ohne einen Handyvertrag sehr kostspielig, sodass diese Variante bei einem Smartphone keine gute Alternative darstellt.

Handyshops bieten eine große Auswahl

In den Handyshops der Betreiber ist die Auswahl der Handys dementsprechend groß und vielfältig. Sich durch den Dschungel der aktuellen oder auch älteren Handys zurechtzufinden, ist als Laie nicht einfach.  Mit ein bisschen Glück geraten Sie an ein Personal, das gut ausgebildet ist und Sie gut berät. Wenn Sie unzufrieden mit der Beratung sind, versuchen Sie es bei einem unabhängigen Handyshop. Dort werden auch eine große Auswahl an Handys angeboten aber der Inhaber ist nicht an einem festen Netzbetreiber gebunden. Der Versuch, ein Handy mit Vertrag in einem Handyshop des jeweiligen Betreibers ohne Schufa-Auskunft, also die Abfrage der persönlichen Bonität, zu erhalten, ist gelinde gesagt nicht einfach. Klärend kann wirken, dass man den Schufa-Eintrag begründen kann. So liegt der Eintrag der Schufa schon einige Zeit zurück und der jetzige Lebensstil ist ein Positiver. Auch das Vorzeigen von aktuellen Kontoauszügen (nicht jedermanns Sache) oder Sparbucheinträgen bewirken manchmal Wunder. Wie schon vorhin erwähnt, ist der Markt eng und jeder Anbieter möchte gerne Verträge mit Kunden abschließen. Also keine falschen Hemmungen, als Antragssteller kann Ihnen nur eine ablehnende Absage widerfahren oder der Antrag wird genehmigt.

Interessante Handyverträge trotz Schufa

Es gibt Unternehmen, die sich auf diesem Gebiet spezialisiert haben. Betroffene kennen das, ein negativer Schufa-Eintrag und Leasingvereinbarungen oder Vertragsabschlüsse sind fast unmöglich. Einige Firmen aber helfen mit Rat und Tat, ein neues Handy trotz Bonitätsprüfung, mit fairer Schufa Prüfung, auf den Weg zu bringen. Was für Privatpersonen über Prepaidkarten alternativ erscheint, ist für die Gruppe von Menschen, die das Handy auch beruflich nutzen, nur mit Handyvertrag wünschenswert. Da reihen sich kaufmännisch Selbstständige, die in den Jahren durch fallende Umsätze und damit geringere Gewinne in eine Schieflage geraten sind und Handwerksbetriebe, die ihre Dienstleistungen erbracht haben aber nicht rechtzeitig oder gar nicht bezahlt wurden. Mit dem abgeschlossenen Handyvertrag, der trotz Schufa-Auskunft auskommt, ist das Telefonieren genauso einfach wie mit den üblichen Handyverträgen. Ihre Gesprächsteilnehmer werden nicht erkennen können, dass die Schufa nur fair geprüft wurde. Die künftigen Telefonkosten sind überschaubar, denn der Handybenutzer kann jederzeit durch Abfrage seines Kontostandes sich auf dem Laufenden halten. Ein Handy zu erhalten trotz Schufa-Auskunft, also mit fairer Bonitätsprüfung, sollte aber auch wie bei jeden anderen Handyvertrag ausgiebig verglichen werden. Die Tarife der Telefonate unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter. Ebenso sollte berücksichtigt werden, dass Preisabweichungen darin bestehen, dass es Verträge gibt, die mit Vertragsabschluss ein neues Handy bereitstellen und Anbieter auf dem Markt sind, die Verträge ohne ein neues Handy anbieten. Das diese Verträge günstiger sind, versteht sich von selbst, denn in der Regel fließen die Kosten des neuen Handys in die Kalkulation des Betreibers ein.